Invasive Beauty-Eingriffe

Lesen Sie auch die News in unserem Blog:

Implantat Injektor

Thema Brust-Implantate

Laut der Chirurgen Vereinigung DGÄPC stehen die Brust-Vergrößerungen weiterhin auf Platz 1 der meist durchgeführten plastisch-ästhetischen Eingriffe in Deutschland! Die fortschreitende Erfahrung führt zu innovativen Neuerungen. Bei der sogenannten Injektor-Methode soll zum Beispiel der Kontakt des Implantates mit der Hautoberfläche eliminiert werden. So wird das Brustimplantat per Injektor über einen kleinen Hautschnitt in der Achsel eingeführt und unter dem Brustmuskel platziert – der Vorteil: der Schnitt fällt kleiner aus und das Implantat berührt während des Eingriffs nie die Hautoberfläche, was das Risiko einer Fremdkörperreaktion minimiert! Unter Vollnarkose dauert die Behandlung eineinhalb Stunden und Patienten können meist schon drei Stunden nach dem Aufwachen nach Hause. Schmerzmittel werden ein bis zwei Tage benötigt, vier Wochen  lang muss ein stützender Spezial-BH getragen werden. Kosten für die Brustvergrößerung: ab ca. 6000 Euro.

Pal-Methode

Wie wir sie hassen: Die Speckröllchen am Übergang von der Brust zur Achsel! Medizinisch auch axillare Fettausläufer genannt, sprechen sie kaum auf Training an. Helfen soll ein kleiner, chirurgischer Eingriff: bei der Power Assisted Lipectomy - kurz Pal-Methode - werden unter örtlicher Betäubung die Problemzellen mit einer Vibrationskanüle abgesaugt, die das Platzen der Fettzellen verursacht. Dabei ist der Eingriff durch die feinen Kanülen schonender als eine klassische Fettabsaugung. Kompressionswäsche sollte man trotzdem vier Wochen lang nach dem Eingriff tragen. Kosten: ab ca. 3000 Euro.

Endoskopische Bauchstraffung

Frau misst Taillenumfang

Eine vorgewölbte Bauchregion gilt zumeist als Figurkiller. Auch wenn man ansonsten schlank ist, stört ein hervorstehender Bauch die Silhouette. Dank der endoskopischen Baudeckenstraffung wird die gedehnte Baudeckenregion zielgenau ohne große Schnitte behandelt. Bei der ambulanten OP werden die längs laufenden Bauchmuskeln durch kleine Schnitte am Bauchnabel und im Schambereich vernäht – somit ist eine präzise und punktgenaue Straffung möglich! Kostenpunkt: ab ca. 4000 Euro

Die Fäden in der Hand!

Fadenliftings oder Korean V-Lifts sind der Trend in der ästhetischen Medizin im Bereich Gesichtslifting. Hier kommen selbstauflösende Fäden, an denen manchmal kleine Schirmchen oder Widerhaken befestigt sind, zum Einsatz. Mithilfe einer Führungsnadel werden die Fäden unter die Haut ins Fettgewebe gezogen und das erschlaffte Gewebe an tieferen Strukturen befestigt. Im Verlauf des Fadens sollen zudem Verwachsungen im Bindegewebe entstehen, die den Lifting-Effekt verstärken. Eingesetzt werden die Fäden in der Regel auf Jochbeinhöhe. Ein resorptiver Eingriff, bei dem sich der Faden auflöst. Das Ergebnis des Facelifts hält bis zu vier Jahre.

Face Contouring mit Fotona 4D

Fotona 4 D Behandlung

Eine Methode, die von innen, sprich von der Mundhöhle aus, mit dem Erbium-Laser die tieferen Hautstrukturen strafft. Dazu wird der Laser vom Arzt in der Mundhöhle bewegt. Zusätzlich wird die Haut von außen mittels des Nd:YAG-Lasers durch unterschiedlich tief eindringende Wellenernergie bearbeitet. Insgesamt sollen das Bindewebe gestrafft und die Kollagenneubildung angeregt werden. Kosten: ab 1500 Euro.

Den Alters-Verrätern entgegnen

Los geht es mit Mitte 20, wenn sich die Zellteilung verlangsamt. Diese Alterungsprozesse verlaufen dabei für uns meist noch nicht sichtbar. Aber bereits in den Mitdreißigern können Winkearme entstehen, die Knie erschlaffen und erste Altersflecken auf der oberen Hautschicht der Hände auftreten. Mit einem speziell entwickelten Erbium-YAG-Laser werden in mehreren Sitzungen die Altersflecken behandelt. Auch die so genannten Runzeldekolletés weisen auf das Alter hin. Hierbei hilft die Injektion unvernetzter Hyaluronsäure. Weitere nicht gerne gesehene Gäste sind die ungeliebten Schwabbelknie. Fettdepots rund um die Beinmitte sind Alterserscheinungen, die mit Fettabsaugungen bekämpft werden können. Zu guter Letzt verraten "Truthahnhals" und "Batman-Flügel" das wahre Alter einer Person. Mit der Zeit zieht die Schwerkraft Hals und Oberarme nach unten. Wie kann geholfen werden? Eine Hautstraffung wäre hier eine Option. Auch eine Kombination von Liposuktion und Laseranwendung (Laserlipolyse) versprechen beim Winkearm Abhilfe. Neuerdings werden minimalivasive Methoden, wie das Fadenlifting sowohl beim Truthahn als auch bei den Batmanflügeln eingesetzt. In besonders gravierenden Fällen kann der Oberarm operiert werden. Bei der sogenannten Brachioplastik wird ein spindelförmiges Haut- und Gewebeareal herausgeschnitten. Nach der OP, die unter Vollnarkose statfindet, wird bis zu sechs Wochen ein Kompressionsverband getragen. Die Narbe sollte idealerweise operativ in der Achselhöhle versteckt werden! Die OP beläuft sich auf ab 2000 Euro.

Cellulaze: Dellen und Wellen unerwünscht!

Schluss mit Cellulite und ihren Dellen - das bewirkt das Cellulaze-Verfahren. Bei diesem minimal-invasiven Lasereingriff wird ein spezieller Laser in die Haut eingeführt, welcher mit der 1 mm dünnen Laserkanüle drei Bindegewebsschichten gleichzeitig bearbeitet: in der untersten Ebene werden Fettzellen zum Schmelzen gebracht, um die typische Wellenoptik zu beseitigen. Im zweiten Schritt werden diejenigen Bindegewebsfasern durchtrennt, welche die Haut nach unten ziehen. Zuletzt zielt der Laser auf Areale direkt unter der Haut, um die Kollagenproduktion anzuregen. Die Behandlung wird unter Betäubung durchgeführt und dauert zwei bis drei Stunden und kostet ab ca. 2000 Euro: Cellulaze

Fettpolster zu Leibe rücken: Laserlipolyse und Liposonix®

Inzwischen gibt es viele verschiedene Arten Fett abzubauen – Laserlipolyse und Liposonix® sind beides Behandlungen, die mittels Wärme durchgeführt werden. Bei der Laserlipolyse wird durch kleine Hautschnitte eine Lasersonde in die oberen Hautschichten eingeführt. Das Gewebe wird erhitzt, was zum Tod der meisten Fettzellen führt! Die Methode hat einen weiteren psitiven Effekt: das Bindegewebe wird optimiert, Dellen reduziert und die Haut wirkt insgesamt straffer und frischer. Für dieses Verfahren wird gerne ein Nd:YAG-Laser eingesetzt. Bei größeren Arealen kann zudem noch eine klassische Fettabsaugung folgen. Die Behandlung mit LipoSonix der zweiten Generation erfolgt über einen Ultraschallkopf durch die unverletzte Haut. Mithilfe von fokussierter, thermischer Ultraschalltechnologie werden Fettzellen zerstört, die der Körper im Anschluss selbst abtransportiert. Beide Methoden sind nicht schmerzfrei: Bei LipoSonix kommt es zu Blutergüssen und Schwellungen, dagegen kann die Laserlipolyse neben Blutergüssen vorübergehende Verhärtungen und leichte Bewegungsschmerzen verursachen. Ein effektives Ergebnis ist nach rund zehn Wochen sichtbar. Kosten: LipoSonix ab 1200 Euro, Laserlipolyse ab 3000 Euro

Weiter im Fokus: die Brust

Nach wie vor ist die Brustvergrößerung die beliebteste Schönheits-OP bei Frauen: geschätzt 40.000 Mal wurde der Eingriff im Jahr 2015 in Deutschland vorgenommen. Neuigkeiten gibt es bei den Implantaten: Silikonimplantate mit resistenter Oberflächenstruktur, die besonders belastbar sind. Zudem werden die Mikro- und Nano-Textuierungen der Implantatoberfläche besser vom Körper aufgenommen. Auch Techniken, die zwischen Auf-Brustmuskel und Unter-Brustmuskel unterscheiden, müssen nicht mehr sein. Mittlerweile gibt es hier den Umschwung: das Implantat wird zur Hälfte unter den Brustmuskel geschoben. Dies sorgt für ein besonders harmonisches Erscheinungsbild. Weitere Informationen: Dr. Dirk Kremer

Brustausschnitt nach Brust-OP

Superficial Muscular Aponeurotic System

Das High SMAS Facelifting behandelt auch das Mittelgesicht. Die Inzisionslinie verläuft dabei in der Höhe des Jochbeins bis zum seitlichen Rand der unteren Augenhöhle. Durch die vertikale Spannung hebt sich das Mittelgesicht an, allerdings entsteht kein Mehr an Volumen, lediglich eine Verlagerung.

In Kombination mit Unterspritzungen durch Eigenfett oder Hyaluron werden die Konturen aufgefüllt und wieder weicher.

Das SMAS Facelifting wird direkt in der Gewebeschicht durchgeführt, in welcher Erschlaffung und Reduktion der Straffheit stattfindet. Das SMAS Gesichtslifting ist heute state of the art.

SMAS Facelift bei Frau

Auch für größere Areale der Fettreduktion: der Klassiker – die Liposuktion

Die Fettabsaugung ist in der Schönheitschirurgie eine der am häufigsten durchgeführten Operationen! Die Liposuktion vernichtet alle unerwünschten Fettdepots – man hat die Wahl zwischen einer Operation unter lokaler Betäubung oder unter Vollnarkose. Die am häufigsten eingesetzte Behandlung ist die sogenannte Tumeszenz-Methode: dabei wird zunächst ein Gemisch aus Kochsalzlösung, Lokalanästhetikum und Adrenalin in die jeweilige Körperpartie injiziert. Während der Einwirkzeit nehmen die Fettzellen die Flüssigkeit auf, sodass diese leichter abgesaugt werden können. Anschließend schleust der Arzt eine Kanüle über drei bis vier Millimeter große Schnitte in das Areal und lässt durch einen Vibrationsmechanismus bis zu vier Liter Fett absaugen. Je nach Größe des zu behandelten Fettdepots dauert der Eingriff bis zu vier Stunden. Das Ergebnis kann bei entsprechender Lebensweise dauerhaft gehalten werden, weil einmal abgesaugte Fettzellen nicht nachwachsen. In den ersten Wochen nach der Operation muss Kompressionskleidung getragen werden, damit sich das Gewebe ohne Schwellung zurückbilden kann. Kosten: ab 3000 Euro, je nach Größe des Areal.

Ultherapie

Ein Ultraschallverfahren aus den USA, das durch Erwärmung des Gewebes auf 60°-70°C kontrollierte Verletzungen in der Fettgewebsschicht veranlasst. Durch dieses Verfahren wird die Kollagensynthese angeregt. Zudem hinterlassen Mikroläsionen kleine Vernarbungen im Gewebe, die zu einer Aufpolsterung führen. Circa 2500 bis 5000 Euro kostet die Behandlung für das Gesicht.

Ultherapie Eingriff bei junger Frau

Midfacelift: Ab durch die Mitte

Stehen Veränderungen im Mittelgesicht und um die Augen im Vordergrund, wird zu einem sogenannten Midfacelift geraten. Oft wird diese Facelift-Variante jüngeren Patienten empfohlen, die unter ausgeprägten Tränensäcken oder abgesunkenen Wangen leiden und dadurch müde wirken. Beim Midfacelift wird das Mittelgesicht im Bereich der Wangen angehoben. Die Bindegewebsschicht unter der Haut wird gestrafft und überschüssige Haut abgeschnitten.

Brust-OP und dann?

Wie verhält man sich richtig nach einer Operation, genauer nach einer Brust-OP? Zunächst sei hier der richtige BH erwähnt: Idealerweise handelt es sich um einen vorne verschließbaren BH, der nicht von unten drückt. Auch Sport-BHs eignen sich. Leichte Bewegung ist erlaubt, regelrecht sportliche Aktivitäten aber bitte erst, nachdem die Fäden gezogen wurden - idealerweise aber nur Sport, bei dem die Brust nicht "wippt". Solarium beziehungsweise Sonnenbäder sollten ebenfalls für mindestens vier Wochen unterlassen werden, um der Bildung von Pigmentflecken entgegen zu wirken. Geschlafen wird in der ersten Zeit am besten auf der Seite, die Bauchlage ist zu vermeiden.

Haarig

Haartransplantation beim Mann

80 Prozent der Männer leiden im Laufe ihres Lebens unter immer lichter werdendem Haar. Die androgenetische Alopezie ist erblich und beginnt oft bereits ab der Pubertät. Mit einer Haartransplantation kann effektiv dagegen vorgegangen werden. Dabei werden nicht nur die Haare, sondern auch die Haarfollikel verpflanzt. Haarfollikel umschließen die Haarwurzel und verankern sie. Um den Eingriff vornehmen zu können, werden ausreichend Spenderfollikel benötigt, die in der Regel aus dem Hinterkopf gewonnen werden. Ein dort entnommener Hautstreifen wird darufhin in kleine Teile, sogenannte Grafts, zerlegt, die an verschiedenen Stellen des Kopfes eingesetzt werden. In der Haartransplantation existieren mehrere Methoden: Punch, MMG, FUI bzw. FUT. Punch ist eine etwas ältere Methode, bei der gewonnene Haartransplantate ein eher unnatürliches, büschelartiges Ergebnis erzeugen. Bei der häufig angewandten Methode MMG werden Hautteile mit Haarwurzeln zergliedert und in dafür vorbereitete Stellen eingepflanzt. Die Weiterentwicklung dieser Methode ist die FUI bzw. FUT. Hier wird darauf geachtet, dass die einzelnen Grafts gemäß der natürlichen Bündelung des Haares aufgetrennt werden. Follicular Unit Extraction, kurz FUE, bezeichnet übrigens das Gewinnen, Entnehmen, Lagern und Implantieren follikularer Einheiten. 

Bewährte Abtragungs-Variante

Phenol-Peeling Behandlung

Das Phenol-Peeling ist eine starke Form des Peelings und erzeugt Tiefenwirkung. Die Behandlung mit Phenol sorgt dafür, dass Kollagen und elastische Fasern gebildet, Pigmente reduziert und Knitterfalten geglättet werden. Dieses Peeling gilt schon als invasiv, erfordert eine Anästhesie und die Auszeiten sind vergleichbar mit denen einer OP. Aufgrund der überzeugenden Ergebnisse wird es von erfahrenen Ärzten auch gerne bei stärkeren Sonnenfältchen oder Spuren des Nikotingebrauchs verwendet.

Fadenlift nun auch gegen Cellulite

Dieselben Fäden, die zum Fadenlifting fürs Gesicht verwendet werden, finden neuerdings auch ihren Einsatz im Bereich der Oberschenkel. Durch den Liftingeffekt wird die Orangenhaut gemildert. 15 cm lange Fäden aus Poly-L-Milchsäure oder Polydioxanon werden unter der Haut durchgeschoben und lösen sich selbständig nach ca. zwei Monaten auf. Kosten ab 2000 Euro

Narbenpflege für das optimale OP-Ergebnis

Ist der Eingriff vorüber, kann man selbst einiges tun, um das Ergebnis zu optimieren. Gerade die erste Zeit nach einer OP entscheidet über das Verheilen der Narben und somit das ästhetische Resultat. Narbenpflege und schonender Umgang mit den behandelten Partien stehen dabei im Vordergrund. Für Raucher wäre jetzt übrigens der ideale Zeitpunkt, das Laster aufzugeben, denn Rauchen verzögert nachweislich die Wundheilung und verschlechtert die Durchblutung der Haut. Sobald die Fäden gezogen wurden, sollte man mit der Narbenpflege beginnen. Narbengels helfen dabei; bei kleineren Narben reichen oft schon feuchtigkeitshaltige Cremes oder Salben. Ein besonderer Tipp sind Retterspitz Äußerlich-Wickel (Apotheke), sie können durch ihren Inhaltsstoff Thymol die Wundheilung aktiv unterstützen und Entzündungen vorbeugen. Ein homoöpatischer Helfer ist das Regenaplex Haut Fluid W, das in einer Verdünnung auf die Haut gegeben werden kann, um die Wundheilung positiv zu unterstützen. Absolut zu vermeiden sind Spannungen und Querdehnungen der Narben. Vlies- oder Silikonpflaster helfen dabei, die Nähte ruhig zu stellen. Beim Duschen sollten immer wasserabweisende Narbenpflaster getragen werden. Infos unter: Regenaplex Haut-Fluid W und Retterspitz Äußerlich